E-Bikes sind groß im Rennen

Erstellt von Andreas Burkert | |   Verträglich Reisen

Mehr als drei Millionen Pedelecs sind dieser Tage auf Deutschlands Straßen unterwegs. Und das E-Biken wird immer beliebter. Immerhin gibt es mehr als 2000 Modelle.

Ob bequem, für den Alltag oder aber sportlich mit eMountainbike. Heutet gibt es für jeden Einsatzzweck das passende eBike. Aus mehr als 2.000 Modellen können Interessenten auf dem deutschen Markt wählen. Und selbst praktische eCargorädern für Selbstständige und Kleinfamilien sind verfügbar.

Die Begeisterung ist in vielen Ländern spürbar. In Europa sollen bis 2023 jährlich 3,3 Millionen Pedelecs verkauft werden. Die stetig steigende Nachfrage hängt damit zusammen, dass das eBike nicht nur Freizeitradlern neue Möglichkeiten eröffnet, sondern auch Lösungen bietet für die Stadt der Zukunft: So ließen sich 51 Prozent der motorisierten Transportfahrten auf Fahrräder oder Cargo-Bikes verlagern. Speziell Paketzusteller oder Lieferdienste können von Lastenrädern profitieren. Bis zu 200 Kilogramm lassen sich mit eCargo-Bikes problemlos befördern.

Das eBike ist der perfekte Begleiter für die Stadt. Jede zweite Fahrt mit dem Pkw ist kürzer als 5 Kilometer. Auf diesen Distanzen ist das eBike das schnellste Verkehrsmittel im urbanen Raum und erspart die lästige Parkplatzsuche. Darüber hinaus ermöglicht der Umstieg auf das Elektrofahrrad neue Optionen für Stadtplaner: Auf einen Pkw-Stellplatz passen sechs bis acht Fahrräder. Wiedergewonnene Flächen werden so frei für Mensch und Umwelt.

Laden Sie hier die Analyse des eBike-Markts als PDF runter.

Mit dem eBike durch London. Elektrofahrräder sind europaweit beliebt.
Mit dem eBike durch London. Elektrofahrräder sind europaweit beliebt. (c) Bosch