100 Jahre Autovermietung Hertz

Erstellt von Andreas Burkert |

Ob es zuvor eine Pferdevermietung gab, ist nicht überliefert. Aber zu der Zeit, im September 1918, eröffnete Walter L. Jacobs seinen ersten Autovermietungsbetrieb in Chicago. Im Angebot: Selbstreparierte T-Modelle von Ford.

Walter L. Jacobs gilt als Pioneer der Autovermietung. Im September 1918 vermietete der 30-Jährige in Chicago seinen ersten Wagen. Er startete mit einem Dutzend Ford T-Modellen, die er selbst reparierte und lackierte, und mit denen er kontinuirlich das Geschäft ausbaute. Un die Akzeptanz der Chicagoner Bevölkerung an der Motormobilität war hoch. Innerhalb von fünf Jahren entwickelte Jacobs es zu einem Unternehmen mit einem jährlichen Umsatz von etwa 1 Million US$. Die Erfolgsgeschichte begann allerdings bereits im Jahr 1910 als er im Alter von 22 Jahren den Mietwagenvertrieb startete.

1923 verkaufte Jacobs das Unternehmen an John D. Hertz, blieb aber im Unternehmen. John Hertz war zugleich Präsident der Yellow Cab Company und ihrer Tochtergesellschaften Yellow Cab Manufacturing Company und Yellow Coach Manufacturing Company Das Unternehmen hieß bald „Hertz Drive-Ur-Self System“ (auf Deutsch: „Hertz-Fahr-Selbst-System“) und wurde 1926 von General Motors im Rahmen der Akquise von Yellow Cab/Coach erworben. 1953 kaufte die Omnibus Corporation das Unternehmen; ein Jahr später erfolgten die Umbenennung in „The Hertz Corporation“ und der Gang an die Börse. 1953 wurde die New Yorker LKW-Leasingfirma Metropolitan Distributors von Hertz übernommen. Die RCA erwarb Hertz 1967, führte das Unternehmen aber eigenständig weiter. 
 

Zurück
Im September 1918 eröffnete Walter L. Jacobs seinen ersten Autovermietungsbetrieb in Chicago. 1923 übernahm Hertz das Geschäft. (c) Hertz